(RUS) KHL

Der Stürmer war auf dem Markt, aber sein KHL-Team hat ihm offenbar eine weitere Chance gegeben.

Libor Hudáček
Monika Majer / RvS.Media

Nach einem eher enttäuschenden Start in die Saison mit nur einem Assist in sieben Spielen war Libor Hudáček nicht mehr Teil der Pläne von Neftekhimik Nizhnekamsk. Der Slowake war auf der Suche nach einem neuen Verein, und der HC Ajoie war wahrscheinlich eine Option. Nun ist der 31-Jährige aber wieder vom Markt, wie Nový Čas schreibt. Er hat eine zweite Chance bei seinem KHL-Team erhalten und bleibt somit in Russland.

( 11. Oktober 2021 | vae )